schule_logo

Schulausschusssitzung

Wie auch in den Sitzungen zuvor war ein Thema die Schulentwicklung in Neunkirchen. Wer hier endgültige Antworten oder zumindest mittelfristige Perspektiven erwartet hatte, sah sich enttäuscht. Zum wiederholten Male wurde die Entwicklung der Schülerzahlen in Neunkirchen vorgetragen – aber wieder ohne Ergebnis im Hinblick auf die Zukunft der drei Schulen in Neunkirchen (oder besser gesagt der Haupt- und Realschule).  Immerhin wurde festgestellt, dass in der Haupt- und in unserer Realschule im kommenden Jahr neue Schüler in die Jahrgangsstufe 5 aufgenommen werden können und dass auch für diese Schüler die Garantie besteht, ihre Schullaufbahn an der einmal gewählten Schule auch zu beenden. Daher beschlossen wir, den traditionellen „Tag der offenen Tür“ am 19.01.2013 durchzuführen. Weitere Informationen erhalten Sie später an dieser Stelle.

Vielleicht noch ein Wort in eigener Sache. Wir als Realschule sind von dem Konzept der Schülervorbereitung auf einen Ausbildungsberuf mit der gleichzeitigen Möglichkeit der Qualifizierung für das Abitur absolut überzeugt. Der klassische Realschüler (nach der Empfehlung der Grundschule) ist an unserer Schule bestens aufgehoben – und dies gilt natürlich nicht nur für Schüler aus Neunkirchen, sondern auch über die Gemeindegrenzen hinweg, in denen es keine Realschule mehr gibt.

Ebenso ist unsere Schulform für den gymnasialen Schüler (nach der Empfehlung der Grundschule) geeignet, der „in Ruhe“ seine Qualifikation erwerben möchte und nicht unter dem Druck einer verkürzten Laufbahn (G8). Und nicht zuletzt erarbeiten wir Konzepte, um der zunehmenden Anzahl von Hauptschülern (nach der Empfehlung der Grundschule) gerecht zu werden, um sie möglichst mit einem breitgefächerten Förderprogramm an das Leistungsniveau einer Realschule heranzuführen.

Dies hat in den letzten beiden Jahren schon sehr gut funktioniert und wir arbeiten daran, dies noch zu verbessern.  Die Realschule Neunkirchen war in der Vergangenheit die beliebteste Schulform in Neunkirchen (gemessen an den Anmeldungen aus der Gemeinde) und soll dies auch bleiben!!!!!

Die Lehrerschaft und die Schulleitung tun alles dafür, diesen Standard nicht nur zu erhalten, sondern wie oben beschrieben auch gemeinsam mit den Eltern und den Schülern zu verbessern und weiterhin ein verlässlicher Partner für alle Schüler und Eltern in Neunkirchen (und über die Gemeindegrenzen hinaus) zu bleiben. Wer sein Kind an unserer Schule anmeldet, soll die Gewissheit haben, eine gute Entscheidung getroffen zu haben und am Ende der Schullaufbahn bei uns auf erfolgreiche Schuljahre zurückblicken zu können- wie es schon so viele Schulabgänger unserer Schule getan haben. Zugleich möchten wir für die Unternehmen in und um Neunkirchen auch weiterhin ein Garant für beste Vorbereitung auf das Berufsleben sein, dass diese Unternehmen, wie in der Vergangenheit, gerne Schüler unserer Schule als Auszubildende einstellen.

Eltern tragen mit ihrer Anmeldung an einer unserer Schulen in Neunkirchen maßgeblich zur Schulentwicklung bei. Sie, liebe Eltern, haben es in der Hand, welche Schulformen in Neunkirchen (hoffentlich auch langfristig) erhalten bleiben.