aktuelles_bot13_bild3

Berufsorientierungstage

Nach dem gelungenen Auftakt im vergangenen Jahr führte die Realschule des Freien Grundes in Neunkirchen vom 28. bis 30. Januar wieder Berufsorientierungstage für die Schüler und Schülerinnen der Jahrgangsstufen 8 und 9 durch. „Die Berufsorientierung ist für unsere Schüler von großer Bedeutung.“, so Organisator Andreas Ludwig. „Die Achtklässler werden im Sommer ihr erstes Betriebspraktikum absolvieren und den Schüler der Klassen 9 sollte in den nächsten Monaten klar werden, wie es nach der Realschule weiter gehen wird. Dafür ist es wichtig, dass die Schüler sich umfassend über die Möglichkeiten hinsichtlich der Anforderungen der Unternehmen und weiterführenden Schulen informieren können.“

So gab es für die Schüler zum einen Pflichtveranstaltungen im Klassenverband, wie z. B. das Üben von Vorstellungsgesprächen (in Zusammenarbeit mit der AOK) oder das Recherchieren über Berufe und Berufsfelder mit Hilfe von Portalen im Internet (Frau Frevel, Agentur für Arbeit). Wichtig waren aber auch die Wahlveranstaltungen, die die Schüler besuchten. Am Dienstag (29. 1.) waren Gäste von 19 verschiedenen Firmen, Verbänden und weiterführenden Schulen zu Gast, so dass sich die Schüler aus diesem breiten Angebot vier Veranstaltungen aussuchen konnten. So hatten sie die Möglichkeit, sich gezielt über die Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten, die sie interessierten, zu informieren. Das Angebot war breit gefächert. Verschiedene ortsansässige Firmen (1) stellten ihre Ausbildungsberufe vor, einige Verbände informierten über die Berufe und Weiterbildungsmöglichkeiten in ihrem Bereich (2) und diverse Schulen stellten die Möglichkeiten einer schulischen Ausbildung vor (3). Zudem war auch ein Vertreter der Caritas zu Gast, der über die Möglichkeit des Bundesfreiwilligendienstes informierte und ein Mitarbeiter des Finanzamtes Siegen stellte die Laufbahn im Mittleren Dienst vor.

(1) Sigenia AUBI, Architekturbüro Christ, Hering-Bau, Gontermann-Peipers, Provinzial-Versicherung, Sparkasse Burbach-Neunkirchen, AOK, Hess-Kunststofftechnik, Robin Sohn, RWE-Westnetz

(2) Arbeitgeberverband Chemieberufe, AWZ Bau, Industrie- und Handelskammer Siegen-Wittgenstein

(3) Gesamtschule Eiserfeld, Berufskollegs für Technik, Wirtschaft und Verwaltung, AHS, Krankenpflegeschule der Diakonie, Kosmetikschule des TÜV Rheinland

Abgerundet wurden die Berufsorientierungstage durch weitere Wahlveranstaltungen „Rund um die Bewerbung“: z. B. bot die IKK Siegen ein Telefontraining und Assessmentcenter an, es wurde mit Mitarbeitern der Schäfer-Werke sowie der Kollegin Mudersbach in erlebnispädagogischen Einheiten erarbeitet, warum Teams erfolgreicher sind, die Kollegin Grümbel stellte zusammen mit H & M die Frage „Welches Outfit ist beim Vorstellungsgespräch angesagt?“ und der Kollege Rückes führte unter realistischen Bedingungen Einstellungstests durch.

Die Veranstaltungen waren wie schon im vergangenen Jahr ein Erfolg. Die Berufsorientierungslehrer Andreas Ludwig und Dr. Regina von Essen ziehen eine positive Bilanz: „Es war zwar ein großer organisatorischer Aufwand, der sich aber letztendlich gelohnt hat. Von den Gästen und den teilnehmenden Schülern erhielten wir überwiegend positive Rückmeldungen und durch das breite Angebot war für jeden Schüler etwas dabei. Dies können wir nicht bieten, wenn wir mit den Klassen einzelne Betriebe oder weiterführende Schulen besuchen. Wir hoffen, dass wir auch im nächsten Jahr wieder solche Veranstaltungen auf die Beine stellen können.